Respekt und Anerkennung – für Frauen im Pflegebereich

Ortsverein

Rosenübergabe in Innenhof des Spitals

Rosen zum Internationalen Frauentag

 

Mit einem Blumengruß zum Internationalen Frauentag würdigt die Donauwörther SPD den unermüdlichen Einsatz von Frauen im Pflegebereich. Unsere Gesellschaft wird immer älter und die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Pflege wird überwiegend von Frauen geleistet, sowohl zu Hause als auch in Alten- und Pflegeheimen. Stellvertretend möchten wir den Pflegerinnen im Bürgerspital heute unseren Respekt und unsere Anerkennung ausdrücken, so Gudrun Seidel von der SPD-Stadtratsfraktion.

Die aktuelle Corona-Pandemie hat die Situation für die Beschäftigten noch zusätzlich verschärft. Frauen sind dabei durch die Doppelbelastung von Beruf und Familie besonders gefordert. „Homeschooling“ mit den eigenen Kindern, aufwendige Hygienekonzepte umsetzen, psychische Belastungen von älteren und zu pflegenden Menschen abpuffern, die nur noch eingeschränkt Kontakt zu ihren Angehörigen haben können, eine erhöhte Ansteckungsgefahr mit dem Covid19-Virus.

All dieses sind immense Herausforderungen, denen sich die Pflegekräfte seit gut einem Jahr stellen müssen.

„Wir hoffen, dass mit der notwendigen Pflegereform neben Anerkennung der Leistung künftig auch eine bessere Bezahlung sichergestellt wird“, ergänzen Jürgen Jäckel und Cihangir Kasapoglu vom Ortsvorstand der SPD. „Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Sowohl Senioren und Pflegebedürftigen als auch die Pflegekräfte profitieren von guten Arbeitsbedingungen und einer leistungsgerechten Bezahlung“.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 142819 -